Mondgruppe

sonnengruppe

Nach langjährigem erfolgreichen Bestehen der MIC Kinderkrippe und auf Wunsch vieler Eltern bietet die MIC seit 2015 einen Montessori Kindergarten für das Alter 3 – 6 Jahre mit bewilligter Kindergartenstufe des Kantons Zürich an.

Dies ermöglicht den Kindern aus unseren Krippengruppen bis zum Eintritt in die Primarstufe in der gewohnten Umgebung zu verbleiben. Die Lerninhalte des Kindergartenobligatoriums des Kantons Zürich werden durch das Montessori-Curriculum überdurchschnittlich abgedeckt.

Das Konzept der Kindergartenstufe folgt den Prinzipien der Montessoripädagogik und unterliegt den Richtlinien der Assoziation Montessori Internationale (AMI).

Dr. Maria Montessori (1870-1952) stellte das Kind und seine individuelle Entwicklung in den Mittelpunkt ihrer Pädagogik. Sie beobachtete, dass Kinder der Altersstufe 3 – 6 ihre Umwelt zunehmend bewusst absorbieren und entwickelte Materialien, die der Förderung spezifischer Fertigkeiten und kognitiver Fähigkeiten dienen.

Diese stehen, dem jeweiligen Entwicklungsstand jedes Kindes entsprechend, in der sogenannten Vorbereiteten Umgebung bereit. Sie unterstützen das Selbständigwerden des Kindes, ermöglichen ihm seine Sinne zu verfeinern, sprachliche und mathematische Kompetenzen zu erwerben sowie sich mit Musik, Kunst und Kultur als auch wissenschaftlichen Erkenntnissen auseinanderzusetzen.

Die Besonderheit der Materialien liegt in ihrer Attraktivität. Sie animiert das Kind sich damit zu beschäftigen. Das hohe Anregungspotential verhilft dem Kind zu tiefer Konzentration in seine Arbeit, zur Polarisation der Aufmerksamkeit. Eine weitere Besonderheit ist die sogenannte Fehlerkontrolle. Es handelt sich dabei um die Möglichkeit der Selbstkontrolle durch das Kind, das dadurch ohne die Mithilfe eines Erwachsenen sein Arbeitsergegbnis selbst überprüfen kann. Dies macht neugierig auf neue Entdeckungen und fördert das Selbstbewusstsein, denn Fehler machen bedeutet hier neue Lösungswege auszuprobieren.

Die Montessorimaterialien gliedern sich in folgende Bereiche:

Die Übungen des praktischen Lebens fördern die Selbständigkeit durch alltagsbezogene Aktivitäten mit realen Gegenständen des täglichen Lebens und unterstützen das Kind in seiner sozialen Entwicklung. Ihnen ist eine logische Ordnung und Reihenfolge von Arbeitsschritten enthalten, die vom Kind in Erinnerung gerufen werden muss, um die Aktivität erfolgreich abschliessen zu können.

Mit Hilfe der Sinnesmaterialen kann die Umwelt erkundet und mit allen Sinnen erfahren werden. Abstrakte Begriffe wie gross – klein, rauh – glatt, etc. sind am konkreten Entwicklungsmaterial erfahrbar. Es bereitet indirekt auf erste mathematische Erfahrungen vor. Durch Sinneswahrnehmung in Verbindung mit Bewegung wird der Aufbau der Gehirnstrukturen optimal unterstützt.

Die Materialien zur Sprachentwicklung unterstützen das Kind im Sprachverständnis. Sie führen das Kind zum Schreiben und ersten Lesen. Die Materialien werden in englischer und deutscher Sprache zur Verfügung gestellt.

Die Materialien zur Mathematik bereiten das Kind auf grundlegende mathematische Konzepte vor. Abstrakte Zusammenhänge werden durch konkretes Material verständlich. Das Kind entwickelt das Verständnis für Zahlen, Mengen, Stellenwerte sowie das Dezimalsystem.

Musik, Kunst, Biologie, Geografie, Physik … kulturelle und wissenschaftliche Erkenntnisse werden ebenfalls mit anschaulichen Materialien kindgerecht dargeboten.

Der pädagogische Ansatz ist ganzheitlich ausgerichtet. Auf dieser Altersstufe entwickeln sich Kinder zu sozialen Wesen. Erste Freundschaften werden geschlossen, soziales Verhalten genau beobachtet. Soziale Werte und Normen, geben Orientierung und Regeln, die das Zusammenleben ermöglichen. Diese werden liebevoll konsequent vermittelt. Auf Sprache und Achtsamkeit im Umgang mit einander wird grosser Wert gelegt.

Im Sinne von „Hilf mir es selbst zu tun“ ist die Rolle der Montessoripädagogin stets eine genau beobachtende und respektvoll begleitende, die jedes einzelne Kind derart unterstützt, dass es seine Ziele im eigenen Rhythmus eigenständig erreicht, dadurch Selbstbewusstsein erlangt und mit hoher Motivation neues kennenlernen möchte.

 

Der Kindergarten ist von 7.30 bis 18.00 Uhr geöffnet. Er umfasst die Altersstufe 3 – 6 Jahre.

Während der Montessori Freiarbeit von 8.45 bis 12.15 Uhr ist die Anwesenheit der Kinder an fünf Wochentagen obligatorisch. Die Kinder arbeiten mit den Montessorimaterialien in der pädagogisch vorbereiteten Umgebung. Es werden die Lerninhalte des Kindergartencurriculums vermittelt.

Freies Spiel findet während der Auffangzeiten am Morgen von 7.30 bis 8.45 Uhr, nach dem Mittagessen sowie zwischen 16.30 und 18.00 Uhr statt.

Im Laufe des Vormittags nehmen die Kinder ein individuelles Znüni zu sich, wann immer sie Hunger haben. Es werden Früchte, Gemüse, Vollkornprodukte angeboten, zum Trinken stehen zu jeder Zeit Wasser und Tee bereit.

Ab 12.15 Uhr gibt es ein vegetarisches Mittagessen mit Suppe und Hauptgericht, das täglich frisch vom Catering Service Menu & More angeliefert wird. Beilagen und Salate werden hausintern frisch zubereitet.
Nach dem Mittagessen werden die Zähne geputzt. Danach können die Kinder ruhen oder die Zeit mit Freispiel und im Garten verbringen.

Am Nachmittag finden Projekte zu Mensch und Umwelt, vertiefende Montessoriarbeit, Vorbereitung auf den Primarschulübertritt sowie musikalisch-rhythmische Erziehung, Malen, Werken, Einführung in hauswirtschaftliche Tätigkeiten oder Exkursionen statt:

Montag/Freitag: Natur, Wissenschaften, Experimente

Dienstag: Sport (obligatorisch für kindergartenpflichtige Kinder)

Mittwoch: Kunst, Musik, Geografie

Donnerstag: Backen & Kochen im Wechsel mit dem Besuch der Pestalozzi Bibliothek beim Sihlcity

Es können individuelle Klavierstunden (kostenpflichtig) für Kinder ab 4 Jahren gebucht werden.

Gegen 16.15 wird ein gemeinsames Zvieri Früchte, Gemüse, Joghurt, Hartkäse, Vollkornprodukte etc. oder von den Kindern selbstgemachtes Essen verzehrt.

Der Tag endet spätestens um 18.00 Uhr.

Ein Minimum von fünf Vormittagen ist obligatorisch. Ab 4 Jahren wird eine ganztägige Betreuung empfohlen.

Die Betreuunggebühr beträgt pauschal im Monat CHF 2500,-.

Bei einer definitiven Platzzusage ist eine einmalige Aufnahmegebühr von CHF 600.- zu entrichten. Bei der MIC Montessori Infant Community GmbH handelt es sich um eine privat geführte Einrichtung, welche über keine subventionierten Plätze verfügt.

Im Elternbeitrag sind nicht inbegriffen:

  • Hygieneartikel
  • Ausflüge
  • Eintritte, Billette für den öffentlichen Verkehr
  • Obligatorische Kranken- und Unfallversicherung

Haftung: Eltern haften für allfällige Schäden, welche Ihr Kind während seines Aufenthaltes in der MIC verursacht.
MIC haftet nicht für Kleidung, Spielsachen, etc. oder anderes mitgebrachtes Eigentum.

Eingewöhnung bei Neueintritt: Die MIC erwartet von den Eltern, dass sie während der ersten Tage der Eingewöhnungszeit in der MIC anwesend sind, in Absprache mit der Gruppenleitung sollten sie zur Sicherheit an weiteren Tagen kurzfristig verfügbar sein. 

Eingewöhnung bei Übertritt: Kinder, die aus der Kinderkrippe in den Kindergarten wechseln, machen in Absprache mit Eltern und Gruppenleitung zunächst intern mit einer Betreuerin Besuche in der 3-6 Gruppe. Diese werden in Abhängigkeit vom Rhythmus des Kindes ausgeweitet bis das Kind sich an die neue Tagesstruktur gewöhnt hat.

MIC Montessori Infant Community GmbH / Seestrasse 133 / 8002 Zürich / 044 205 94 00 / info@montessori-infants.ch    facebook

© Webseite erstellt und unterhalten durch
Webagentur dynamic-duo webdesign/-publishing Uetikon am See